Instagram Reels

Eigentlich wollte ich gar keinen Blogeintrag zum Thema Instagram Reels schreiben. Denn streng genommen, gelten für Reels die selben “Regeln” wie auch für den restlichen Content, welchen du auf Instagram postest.
Da das Thema aber einige Male gewünscht wurde, gibt es nun doch einen Blogeintrag.
Im Folgenden fasse ich also für dich die wichtigsten Infos von Instagram (Siehe offizielles “creators” Profil) über Reels zusammen!

Do’s and Don’ts

Do’s

  • Inspiriere andere dazu dir nachzueifern. Starte beispielsweise Trends, bei denen andere Cosplayer leicht einsteigen können.
  • Teile originalen Content!
  • Nutze Musik und Audiodateien, die dir Instagram über Reels bereitstellt. Oder nutze den Originalton deines Videos.
  • Behandle aktuelle Themen oder Trends.
  • Erstelle Videos, die andere um Lachen oder die einen großen Wow-Effekt mit sich bringen!
  • Versuche den Betrachter innerhalb weniger Sekunden zu fesseln. Je fesselnder der Content desto besser!
  • Nutze den Überraschungsmoment.
  • Sei kreativ und verwende lustige Filter, Kamera-Effekte und Textelemente!
  • Versuch etwas völlig Neues und sieh dir an, wie es ankommt.
  • Erstelle Reels im Hochformat. (Vertikale Videos)
  • Und natürlich: Beachte stets die Nutzungsrichtlinien / Community Guidelines von Instagram.

Don’ts

  • Nutze keine Musik, die nicht über Instagram bereitgestellt wird!
  • Lass alte Trends, alt sein. Halte dich lieber an neue Trends!
  • Denk dran eine Story in dein Video einzubauen.
  • Recycle nicht deine TikToks. Nutze keine Videos mit sichtbaren Wasserzeichen aus anderen Apps.
    –> Instagram arbeitet daran Videos mit TikTok Wasserzeichen zu erkennen und in der Reichweite einzuschränken
  • Nutze Text sparsam und bedecke nicht das ganze Bild mit Text.
  • Poste keine low quality Videos. Die Zeit von pixeligen, unscharfen und schlecht ausgeleuchteten Videos ist lange vorbei.
  • Und natürlich: Erstelle keinen Content, der sich nicht an die Nutzungsrichtlinien / Community Guidelines hält.

Was bringt es mir, wenn ich Instagram Reels nutze?

Vielleicht geht es dir wie mir und du bist nicht gerade hochmotiviert Instagram Reels Content zu produzieren. Tatsächlich ist es aber durchaus ratsam dies zu tun. Besonders dann, wenn du das Wachstum deines Instagram Accounts begünstigen möchtest.
Mit Reels hat Instagram ganz offiziell TikTok den Kampf angesagt. Ebenso wie bei anderen Funktionen, hat Instagram sich hier an den Funktionen eines Konkurrenten bedient und möchte diese nun vollends für sich vereinnahmen. Daher ist es kaum verwunderlich, dass Instagram derzeit alles daran setzt diese neue Funktion auch zu pushen. Bedeutet in einfachen Worten übersetzt: Instagram verspricht sich, dass Nutzer länger die App nutzen, indem sie die App um Reels erweitert haben. Entsprechend viel organische Reichweite wird an dieser Front bereitgestellt, um Creator zur Erstellung von spannenden Reels zu bewegen.

Natürlich bleibt es am Ende dir überlassen, ob du die Chance auf Reichweite nutzen möchtest. Nicht jeder von uns hat auch das Ziel “Wachstum” vor Augen. Auch andere Ziele, wie der Aufbau einer starken Community sind wichtig.
Jedenfalls kennst du jetzt die Basics und bist bestens vorbereitet, solltest du dich an Reels ausprobieren wollen!

Weitere Beiträge aus der Kategorie “Social Media” findest du hier: category/social-media/

Folgende Podcast Episoden beschäftigen sich mit dem Thema Social Media:
003 All About Social Media
008 Das Geheimnis des Sponsorings
010 Social Media und Du – Hörerfragen
014 Was tun, wenn der Content ausgeht?

Infos zu meinem Buch Instagram für Cosplayer findest du hier: sajalyn.com/buch/

Du findest meinen Blog gut? Dann spendiere mir doch einen Ko-Fi oder unterstütze mich via Patreon!

Folge mir auf Instagram oder Facebook:
Instagram
Facebook

Besuche meinen etsy Shop:
shop/Sajalyn


Meine aktuellen Workshops & Jobs findest du hier:
sajalyn.com/workshop

Update: Abstand zur Szene & neuer Veröffentlichungs-Rhythmus

Die Urlaubszeit und die Con-Saison gehen langsam zu Ende. Ein Anlass für mich, dich kurz zu informieren, warum in letzter Zeit eher unregelmäßig neue Beiträge kamen und wie es in Zukunft weiter gehen soll!

Wie du vielleicht auf meinen Social Media Kanälen (Instagram & Facebook) mitbekommen hast, musste ich mich diese Con-Saison wieder mit einigen unschönen Erlebnissen innerhalb der Cosplay Szene auseinandersetzen.
Nach reiflicher Überlegung bin ich auch zu dem Schluss gekommen, mich wieder mehr aus der Szene zurückzuziehen und mich mehr auf mich und meine Projekte zu konzentrieren.

Was bedeutet das?

Das bedeutet, dass ich weniger Conventions besuchen werde und mich von festen Cosplay-Partnern sowie zu den meisten Partner-Projekten distanzieren werde.
Es bedeutet nicht, dass ich mit Cosplayen aufhören werde oder gar den Blog schließe.

Über diesen Sommer habe ich mir einfach die Zeit genommen einmal etwas Abstand von YouTube, regelmäßigen Podcast-Episoden und Blog Einträgen zu gewinnen. Ich habe mir Gedanken gemacht, was mir Spaß macht, wie ich weiter machen möchte und vor allem in welcher Frequenz.

Wie geht es weiter?

Ganz einfach, ich werde:
– weiterhin Workshops auf Conventions halten
maximal eine Podcast Folge pro Monat veröffentlichen
– ca. alle zwei Wochen einen neuen Blog Eintrag veröffentlichen
YouTube nur noch nach Lust und Laune bespielen
– auf Instagram & Facebook weiterhin täglich posten

Du hast Wünsche oder Themenvorschläge? Dann schreib sie mir bitte in die Kommentare ♥ Ich würde mich sehr freuen!

Übrigens findest du mich mittlerweile auch auf TikTok!
Schau doch mal vorbei: SajaLyn auf TikTok

Zeit Danke zu sagen

An dieser Stelle möchte ich mir auch mal die Zeit nehmen und Danke sagen!
Ich habe in den letzten Wochen gemerkt, was für eine tolle Community ich auf meinen Kanälen um mich herum habe. Ich freue mich wahnsinnig über jeden Kommentar, jede Meinung und jede Nachricht!
Danke, für alles und bis demnächst!