Harte Worte direkt zu Beginn, aber wahre Worte. Denn es wird Zeit, dass ich dich endlich über den Instagram Algorithmus aufkläre.

Immer wieder lese ich: “Instagram hat schon wieder den Algorithmus geändert, keiner sieht meine Beiträge, Instagram ist so fies…”
Und dann passiert es: Instagram löscht inaktive Accounts und schwups hast du mehrere Hundert Follower verloren. Ätzend! Instagram ist echt kacke, oder?!

Oder eben doch nicht! Denn nur jemand, der den Algorithmus nicht verstanden hat, wird heulen und sich beschweren.
Klar ist es scheiße, wenn man über Nacht auf einmal eine Menge Follower verliert. Aber mal ganz ehrlich: Was bringt dir ein Follower, der nur eine Zahl auf deinem Profil ist, aber sich nie für deinen Content interessiert? Die Antwort kennst du.
Nennt man übrigens Ghostfollower.

Zurück also zum üblichen Geschrei über den Algorithmus: du verlierst an Reichweite und siehst nicht mehr jeden Account, dem du folgst?
Daran hat nicht (nur) der Algorithmus Schuld, nein. Denn der Algorithmus sorgt dafür, dass du Fotos und Videos von Accounts siehst, für die du dich interessierst oder eben interessieren könntest.
Aber wie kommt es jetzt, dass du die Beiträge derer nicht mehr siehst, denen du eigentlich folgst? Ganz einfach: Du interagierst nicht genug!
Likest und kommentierst du diese Beiträge regelmäßig? Vermutlich nicht.

Sei aktiv und interagiere mit deinen liebsten Accounts!

Besonders Kommentare werden von Instagram sehr geschätzt, denn du nimmst dir die Zeit, um ein paar Worte (bitte nicht nur “nice” und eine paar Smileys) zu schreiben. Je länger du mit einem Beitrag interagierst, bzw. auf ihm verweilst, desto eher merkt Instagram, dass diese Art von Beitrag für dich interessant ist. Arbeite also MIT dem Algorithmus.

Bevor du dich also das nächste Mal wieder lauthals über Instagram beschweren willst, dann fass dir erstmal an die eigene Nase und frag dich: Like und kommentiere ich die Beiträge, die ich sehe? Und wenn nicht, warum tue ich das nicht? Oder sehe ich nur Beiträge, die ich gar nicht kommentieren will? Vielleicht folgst du auch über 1.000 Accounts und mal ganz ehrlich: ist doch klar, dass du dann nicht alle Beiträge sehen kannst!

Je länger du nach hinten scrollst, umso wahrscheinlicher ist es, dass du die Beiträge dann auch siehst. Denn Instagram enthält dir nichts vor. Es wird lediglich eine Priorisierung vorgenommen. Accounts mit denen du viel agierst, sind weiter vorne, die anderen weiter hinten. Je weniger du interagierst, desto weiter hinten im Newsfeed liegt er. Wenn du also nicht genug scrollst, siehst du die Beiträge nicht.

Folgen & Entfolgen

Wenn du so vielen Accounts folgst, dann solltest du vielleicht ausmisten und überlegen, wem du wirklich folgen möchtest. Vor allem, wessen Beiträge du am liebsten kommentierst und likest.

Was kannst du aber tun, wenn du nur den Accounts folgst, die du wirklich sehen willst, aber egal was du tust, du siehst deren Beiträge nicht?

Gib Instagram einen neuen Impuls! 

Als ich meine Freunde auf Instagram nicht mehr sehen konnte, habe ich deren Accounts entfolgt. Nur, um ihnen direkt wieder zu folgen. Warum?
Denn sicher ist dir schon aufgefallen, dass dir die Inhalte deiner neuen Abos eher angezeigt werden.
Wenn du also wirklich alles dafür getan hast, dass du deine Lieblings-Instagrammer siehst, aber es funktioniert einfach nicht, dann versuche es mit: entfolgen & erneut folgen.

Denk immer daran: Instagram zeigt dir Beiträge mit denen du am ehesten interagierst. Wenn du nicht mit den Beiträgen interagierst, die dir eigentlich wirklich wichtig sind, dann wird sie dir Instagram auch nicht zeigen.
So einfach ist das.

Ich hoffe, du hast den Algorithmus jetzt etwas besser verstanden.
Hast du noch Fragen? Dann schreib sie in die Kommentare!

Du möchtest mehr Follower auf Instagram? Dann empfehle ich dir folgende Beiträge:
How to get famous – Eine Anleitung Teil 1
How to get famous – Eine Anleitung Teil 2

Die komplette Social Media Dröhnung erhälst du in meinem Podcast:
All About Cosplay – 003 All About Social Media

Besuch mich doch auch mal auf Instagram oder Facebook:
https://www.instagram.com/sajalyn/
https://www.facebook.com/sajalyncosplay/

2 thoughts on “Der Instagram Algorithmus hat keine Schuld – Aber du!

  1. Danke für den informativen Beitrag! Ich bin tatsächlich selbst immer vom ~bösen Algorithmus~ ausgegangen und ich denke ich werde Instagram in Zukunft etwas aktiver nutzen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu