#losgelöst – Wie wichtig sind Hashtags wirklich?

Seit wir denken können, gehören Hashtags zu Instagram. Während die Rolle der kleinen Raute früher noch viel bedeutender war, sieht es mittlerweile ganz anders aus.

Immer wieder stolpere ich auf Instagram über Stories in denen Cosplayer ihren Frust über die aktuelle Lage zu Hashtags auslassen. Beiträge tauchen nicht mehr auf, Reichweite ist quasi non-existent und dabei wären Hashtags doch so ein wichtiger Aspekt der Plattform.

Jein… früher waren Hashtags wichtiger und man konnte durchaus viel Reichweite über diese erzielen. Dabei spielt die Wahl der richtigen Hashtags und auch die Anzahl dieser aber eine enorme Rolle.

Aktuelle Rolle der Hashtags

Dass Instagram permanent im Wandel ist, ist mittlerweile nichts Neues mehr. Der Algorithmus ist dauerhaft in Bewegung, neue potentielle Features werden getestet, ausgerollt, zurückgestellt und Bugs werden behoben. Die Plattform steht nicht still. Auch die Rolle der kleinen Raute hat sich entsprechend geändert.

Dass Hashtags existentiell nie wirklich wichtig waren, sieht man vor allem an großen erfolgreichen Accounts, die häufig äußerst erfolgreich ganz ohne diese posten. Die richtige Auswahl an Hashtags wird deinem Post immer nur als Unterstützung dienen können, diesen aber nie tragen.

Während ich bei meinen eigenen Posts zum selben Cosplay aus dem selben Shooting mit der selben Auswahl an Hashtags unterschiedliche Auswertungen der Insights zur “Reichweite über Hashtags” erzielt habe, wird deutlich, hier spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle.
Lohnt es sich diese Faktoren wirklich herauszuarbeiten und zu erkennen? Ist das denn überhaupt möglich? Schließlich ist der Algorithmus der Plattform geheim und bisher nicht zu knacken.

Wie unterschiedlich die Reichweite des selben Cosplays mit den selben Hashtags ausfallen kann, siehst du in folgender Galerie. Auch die über Hashtags erzielte Reichweite schwankt deutlich.

Um es noch deutlicher zu machen, habe ich dir folgende Insights des selben Cosplays mit den selben Hashtags abgespeichert.

Während der eine Post nur 70 Reichweite über Hashtags erzielte, schaffte der andere Post das sechsfache davon.

Anfang diesen Jahres hat Instagram-Chef Adam Mosseri aufgeklärt und ganz klar geäußert, dass Hashtags dem Algorithmus helfen können deinen Post richtig einzuordnen, du aber nicht mit mehr Views aufgrund von Hashtags rechnen solltest.

Shadowban – Ja? Nein?

Eine beliebte Erklärung für fehlende Reichweite ist häufig das sogenannte Shadow-Banning. Darunter versteht man vor allem wenn deine eigenen Beiträge auf Instagram oder einem anderen sozialen Netzwerk nur noch für dich selbst sichtbar sind, aber nicht mehr für andere. Dabei wirst du nicht über eine derartige Einschränkung informiert.

Wie real der Shadowban auf Instagram wirklich ist, ist umstritten. Fakt ist, dass es durchaus vorkommen kann, dass deine Beiträge nicht unter einem bestimmten Hashtag gelistet werden. Obwohl du diesen direkt im Beitragstext nutzt.

Herauszufinden, was tatsächlich passiert und wo das Problem liegt, ist nicht einfach. Häufig ist mir selbst schon aufgefallen, dass die angeblichen gebannten Posts von mir über diesen Hashtag gefunden werden konnten, während der Post-Verfasser diesen nicht sehen konnte. Inwieweit ein Bug oder der Algorithmus dafür verantwortlich ist, lässt sich nicht sagen.

Generell rate ich dir aber: Don’t Panic!
Hashtags sollten immer nur das i-Tüpfelchen und nie deine “alleinige” Social Media Taktik sein. Letztendlich ist ein erfolgreicher Posts mit großer Reichweite ein Zusammenspiel aus verschiedenen Faktoren, die alle Anteil nehmen. Hashtags sind nur ein sehr sehr kleiner, eher unbedeutender, Faktor.

Reichweite ist nicht alles

Bevor du dich über Instagram ärgerst, solltest du dir vor allem klar machen, wie wichtig dir Reichweite wirklich ist. Sicher, die Zeiten auf der Plattform waren schon einmal besser, dennoch wird uns hier ein tolles Tool mit vielfältigen Funktionen zur Verfügung gestellt, mit dem wir uns besser vernetzten können.

Möchtest du an deiner Reichweite und Interaktion arbeiten, dann ist Umdenken angesagt. Denn dann steht viel Arbeit, Analyse und gezielte Content Creation an. Das ist dein Ziel? Dann solltest du dir unbedingt mein Buch “Instagram für Cosplayer” zu Rate ziehen, es kann dich auf deiner Reise unterstützen.

Weitere Beiträge aus der Kategorie “Social Media” findest du hier: 
category/social-media/


Die volle Dröhnung Instagram Tipps, kannst du hier entdecken:
Instagram für Cosplayer


Zahlreiche nützliche Tipps & Infos findest du hier: Cosplay-Tipps & Infos

Du findest meinen Blog gut? Dann spendiere mir doch einen Ko-Fi oder unterstütze mich via Patreon!

Folge mir auf Instagram oder Facebook:
Instagram
Facebook

Besuche meinen etsy Shop:
shop/Sajalyn


Meine aktuellen Workshops & Jobs findest du hier:
sajalyn.com/workshop

It’s a wrap – 2021!

Während ich beim letzten Jahresrückblick noch kryptisch von Pausen und Änderungen sprach, so bist du mittlerweile voll im Bilde! Das Jahr 2021 hatte für uns, neben den Herausforderungen der Pandemie und den üblichen Risiken und Chancen, eine weitere bedeutungsvolle Änderung in petto.

Während ich also die eine Hälfte des Jahres 2021 schwanger verbracht habe, musste ich mich in der anderen Hälfte den neuen Herausforderungen des “Du bist jetzt Mama!”-Seins stellen.

Sicher war es für dich aber keine Überraschung, dass ich keine lange Pause vom Cosplayer-Dasein nehmen konnte. So gab es im Zuge der Schwangerschaftsverkündung, gleich die Ankündigung für mein zweites Buch “Posing für Cosplayer” direkt mit!

Verrückt, wenn man bedenkt, dass es ohne die Pandemie vielleicht noch gar keines meiner Bücher geben würde. Tatsächlich gibt es direkt zwei weitere Themen, die ich gerne im Form eines Buches veröffentlichen möchte. Da aber beide Themen auf andere Art aufwändig sind, kann ich aktuell noch nicht sagen, ob es in 2022 eine weitere derartige Veröffentlichung geben wird. Aber wer weiß, das Jahr ist lang und manchmal geht einiges doch schneller als man denkt!

Änderungen auf sajalyn.com

Das Jahr brachte auch so einige Änderungen für meinen Blog mit sich. Ich bin tatsächlich sehr Stolz, dass ich den angekündigten Veröffentlichungsrhythmus konsequent beibehalten konnte. Natürlich war das nicht ohne deine Hilfe möglich! Denn dieses Jahr gab es besonders viel Beteiligung in der Kategorie “Gastbeitrag”.
Ich freue mich, schon jetzt, ankündigen zu dürfen, dass bereits die ersten Gastbeiträge für 2022 eingeplant sind und nur auf ihre Veröffentlichung warten. Einige weitere Themen sind ebenso im Gespräch. Ich kann es kaum warten und möchte Danke sagen! Danke, dass du den Blog so bereicherst und dein Wissen mit der Community teilst.

Du möchtest auch einen Gastbeitrag schreiben und den Blog um ein wichtiges Thema ergänzen?
Dann schreib mir unbedingt eine PN auf Instagram oder melde dich per Mail: info@sajalyn.com

Eine weitere große Änderung gab es zum Ende des Jahres. Die lang geplante Übersichtsseite Cosplay-Tipps & Infos ging an den Start!
Sie vereint diverse Unterseiten mit Shoplisten, Tipps, Tricks und einen Online-Cosplay-Convention-Kalender.
Diese Seiten solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen. Besonderes, da ich noch lange nicht damit fertig bin.

Und sonst?

An der Cosplayfront gab es überraschenderweise weniger “Einbußen” als gedacht. Zwar konnte ich dieses Jahr kein Kostüm komplett selbst machen, doch gab es immerhin mit Schneewittchen ein Hybrid aus Selfmade und Gekauft.
Das Jahr besticht also vor allem mit Kostümen aus Kooperationen und einigen wenigen gekauften Cosplays hervor.

Auch an der Businessfront gab es einige News. So ging ich endlich wieder mit Patreon an den Start und bestückte meinen etsy Shop mit Prints, meinen Büchern und einigen Resin Kunstwerken. Vorbeischauen lohnt sich!

What’s next?

Du siehst, es ist wahnsinnig viel passiert und auch für das kommende Jahr habe ich einige konkrete Pläne und Wünsche:

  • Ausbau der Seite “Cosplay-Tipps & Infos”!
  • Selfmade Cosplays und deren WiP-Dokumentation exklusiv auf Patreon.
  • Wiederaufnahme des “All About Cosplay” Podcast – wenn es die Zeit (bzw. das Kind) erlaubt!
  • Recherche und Vorbereitung für die kommenden Bücher.
  • SajaLyn’s Cosplay Convention Kalender 2023 – der Diesjährige ist noch in geringer Auflage hier erhältlich.
  • Weiterbildung in der Fotografie, vor allem im Composing.
  • Besuch einer Convention – wenn die Pandemie es zulässt.

Und jetzt bin ich auf deine Pläne und Wünsche für das Jahr 2023 gespannt! Berichte mir doch gerne in den Kommentaren davon.

So sah der Rückblick 2020 aus: Das war 2020!

Zahlreiche nützliche Tipps & Infos findest du hier: Cosplay-Tipps & Infos

Du findest meinen Blog gut? Dann spendiere mir doch einen Ko-Fi oder unterstütze mich via Patreon!

Folge mir auf Instagram oder Facebook:
Instagram
Facebook

Besuche meinen etsy Shop:
shop/Sajalyn


Meine aktuellen Workshops & Jobs findest du hier:
sajalyn.com/workshop